Barbecue Soße - Vitamine und Nährstoffe

glutenfreie Ernährung

Alles zu Barbecue Soße

Vitamine und Nährstoffe in Barbecue Soße

Würzsaucen, wie die Barbecue Soße (abgekürzt BBQ-Soße), sollten bei keinem Grill-Barbecue fehlen. Sie wird meist als Dip verwendet kann aber auch eine Marinade für das Grillfleisch sein. Sowohl kalt als auch warm ist Barbecue-Soße zum Verzehr geeignet.
Barbecue-Soße stammt aus den Vereinigten Staaten von Amerika, wo sie erstmals industriell hergestellt wurde. Seit 1948 ist sie in den USA im Handel und heutzutage fast auf dem gesamten Globus erhältlich.
Wenn man die Sauce selbst herstellen möchte, so benötigt man eine Tomatenbasis (Ketchup, frische Tomatensoße oder Tomatenmark) sowie Wasser, Essig, Zwiebeln, Senf und Gewürze. Neben Salz und Pfeffer gelten Cayennepfeffer, Knoblauch, Chili oder Chilisoße, Worcestersoße sowie Raucharoma in flüssiger Form (Liquid Smoke) als typische Gewürze.
Für die Süße verwendet man Honig, Zucker, Melasse (Zuckersirup) oder eingekochten Fruchtsaft bzw. Cola. Sind alle Zutaten enthalten, wird die Masse solange gekocht, bis sie eine zähflüssige, sirupartige Konsistenz hat.

Nährstoffe in einer Barbecue Soße


Quellen

Barbecue Soße Link
Leiss, Sophie: Die besten Dips & Saucen fürs Genießen, Grillen und Garnieren. Link
Competition Commission: HJ Heinz and HP Foods: A Report on the Completed Acquisition of the HP Foods Link
Elmadfa, Ibrahim / Aign, Waltraute / Fritzsche, Doris: Nährwerte Link


Wählen Sie Ihre Art "Barbecue Soße" aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Barbecue Soße pro 100g.

Vitamine.com empfiehlt:

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit dem beliebten CBD-Öl