Zöliakie Behandlung

Zöliakie Behandlung

Zöliakie Behandlung - Die wichtigsten Fakten

  • Bei einer Zöliakie werden oft die Schleimhäute durch Gluten geschädigt.
  • Wer zudem auf Gluten verzichtet, hilft seinem Magen beim Regenerieren von Schäden.
  • Gluten kann bei Zöliakie die Magenschleimhaut reizen und schädigen.
  • Auf Rauchen und Alkohol sollte hierbei ebenfalls verzichtet werden.
  • Wer auf Nummer sicher gehen will, kann ebenfalls die Speisen immer selbst zubereiten.
  • Eine Zöliakie Behandlung wurde bisher nicht gefunden, nur gegen die Symptome kann vorgegangen werden.

Zöliakie Behandlung – Ist eine Heilung möglich?

Da eine Zöliakie erblich bedingt ist, kann diese nicht geheilt werden. Denn die Ursache liegt in der Erbanlage des eigenen Körpers, die wiederum nicht veränderbar ist. Dennoch kann man mit geeigneter Ernährung die Symptome weitmöglichst umgehen.

Zöliakie Behandlung – Konsequenter Verzicht auf Gluten notwendig

Die Symptome einer Zöliakie können behandelt werden, jedoch kann die Zöliakie nicht geheilt werden. Wer jedoch auf glutenhaltiges Essen verzichtet, kann gesünder und weitesgehend beschwerdefrei mit einer Zöliakie leben.

Auch geringfügige Mengen Gluten können Symptome hervorrufen, denn die Darmschleimhaut wird wieder gereizt, was dazu führt, dass der Zerstörungsprozess des Körpers weiter fortschreitet. Sobald jedoch keine glutenhaltige Nahrung mehr gegessen wird, regeneriert sich die geschädigte Schleimhaut. Jedoch kann das Regenerieren je nach Art der Vorschädigung Monate bis gar Jahre dauern.

Bei einem konsequenten Glutenverzicht verringert sich die Anzahl der Zöliakie-Antikörper im menschlichen Körper. Wer also eine Zöliakie-Erkrankung hat, sollte vor allem die Lebensmittelverpackungen studieren, da er sonst seine Schleimhäute schädigen kann.

  • In besonders schweren Fällen kann die Regenerierung jahrzehntelang dauern, wenn beispielsweise eine unentdeckte Zöliakie vorliegt. Daher kann die Schleimhaut sich nur zum Teil regenerieren. Jedoch sollten die Symptome nach wie vor verschwinden.

Zöliakie Behandlung – Wie sollte die Ernährung aussehen?

Wer eine Zöliakie Behandlung durchführt, sollte auf Gluten verzichten. Hierbei sollte vor allem auf eine gesunde sowie abwechslungsreiche Kost gesetzt werden, damit die Darmflora sowie die Schleimhaut unterstützt werden. Ebenfalls sind auch allgemeingültige Maßnahmen gültig, sofern man beispielsweise auf das Rauchen oder den Verzehr von Alkohol verzichtet. Zucker und Fast Food sollten ebenfalls aus dem Speiseplan gestrichen werden, da diese als ungesund gelten und teilweise Gluten enthalten.

  • Wenn bei jemanden eine Zöliakie vorhanden ist, sollte die Mahlzeit immer selbst zubereitet werden. Denn nur so weiß man, welche Zutaten wirklich verwendet wurden. Daher ist dies vermutlich die sicherste Variante, um Gluten zu vermeiden, da man bei Fast Food meist nicht die stoffliche Zusammensetzung des Nahrungsmittels kennt.

Vor allem in Getreide wie:

ist Gluten enthalten.


Quellen

Paas, Doris: Kurz und klar – Zöliakie und Gluten-Sensitivität


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant