Zöliakie Ernährung

Zöliakie Ernährung - Die wichtigsten Fakten

  • Bei einer Zöliakie sollte man kein glutenhaltiges Essen zu sich nehmen.
  • Wer mit einer Zöliakie glutenhaltig isst, kann seinem Körper nachtragend schaden.
  • Gesunde Alternativen ohne Gluten gibt es genügend.
  • Weizen, Gerste und Roggen sollte bis auf weiteres vermieden werden.
  • Alternativ kann man auch Zöliakie Ernährung kaufen, diese ist nämlich glutenfrei.

Zöliakie Ernährung – Der strikte Verzicht auf Gluten ist erforderlich

Wer eine Zöliakieerkrankung hat, bekommt oftmals sehr schmerzhafte Symptome, wenn die falsche Ernährungsweise vorliegt. So kann der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten sowie Zucker und Fast Food meist schon Wunder bewirken. Dabei sollte dann vor allem auf eine abwechslungsreiche sowie gesunde Kost gesetzt werden, damit Symptome gelindert und die Darmschleimhäute beruhigt werden können.

Zöliakie Ernährung – Welche Nahrungsmittel sind glutenhaltig & welche sind glutenfrei?

Es gibt so viele Lebensmittel, die mit Gluten zugesetzt sind, dass es für manche unmachbar aussieht, auf Gluten zu verzichten. Doch gibt es genügend glutenfreie Lebensmittel. Man muss nur ein wenig suchen und sich auskennen, um auf das Gluten verzichten zu können, daher werden im Folgenden Lebensmittel mit und Nahrungsmittel ohne Gluten präsentiert.

Unter anderem ist in folgenden Lebensmitteln Gluten enthalten:

Doch Zöliakie Ernährung gibt es mehr, als die meisten wissen. Manche Lebensmittel ohne Gluten können unter anderem auch als Ersatz eingenommen werden.

Unter anderem sind das:

Zöliakie Ernährung – Worauf sollte beim Einkaufen geachtet werden?

Beim Einkauf sollte man vor allem darauf achten, dass man Lebensmittel ohne Gluten wählt. Daher sollten stets die Hinweise auf den Lebensmittelverpackungen gelesen werden. Es ist nämlich gesetzlich vorgeschrieben, dass glutenhaltige Lebensmittel den Stoff in Ihrer Liste auszeichnen, sofern kein Glutengehalt durch aufgeführte Inhaltsstoffe wie Weizen, Roggen sowie Gerste auf der Hand liegen.

Auch entsprechende Warnhinweise können beachtet werden: So können nämlich in manchen Lebensmitteln Spuren von Gluten enthalten sein. Ebenfalls sollte Menschen mit Zöliakie bei unverpackten Waren vom Bäcker, Metzger, Imbissbuden, in Restaurants sowie Cafés nach den vorgeschriebenen Listen fragen. Auf den Listen können die erkrankten Leute nämlich nachlesen, ob in einer Ware Gluten enthalten ist oder nicht.

  • Im Restaurant kann man den Koch darauf hinweisen, dass man an einer Zöliakie erkrankt ist. Wenn es dennoch nicht ausgeschlossen werden kann, ob ein Glutengehalt in einem Lebensmittel vorhanden ist, sollte man zu einer Alternative greifen, bevor man wirklich Gluten zu sich nimmt.

Quellen

Ledochowski, Maximilian: Nahrungsmittel-Intoleranzen – Unverträglichkeiten erkennen und gut damit leben
Paas, Doris: Kurz und klar – Zöliakie und Gluten-Sensitivität


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok