Haar Vitamine

Inhaltsverzeichnis Haar Vitamine

Für die Haar Vitamine zu benutzten ist keine Neuheit. Doch worauf sollte man achten?
Bei Glänzendem Haare handelt es sich nicht nur um eine guten Pflege, sondern vor allem von einer ausgewogenen und gesunden Haar Vitamine Ernährung. Nur dank der richtigen Nährstoffe kann sich unser Haar kraftvoll und gesund entwickeln.

Neben Mineralstoffen, Spurenelementen und Eiweiß spielen dabei auch Vitamine eine wichtige Rolle. Sie sind die Bausteine, die unser Haar kräftig wachsen lassen.

Welche Haar Vitamine sorgen für kräftigen Wachstum?

Besonders wichtig für gesundes und glänzendes Haar sind folgende Vitamine:

Vitamin A bringt Geschmeidigkeit

Das Vitamin A (Retinol) ist unentbehrlich für den Aufbau der Haare.

Es sorgt für einen gesunden Haarwuchs und macht das Haar geschmeidig.

Da eine Überdosierung zu gefährlichen Problemen führen kann, sollte man bei Vitamintabletten vorsichtig sein.

Besser ist es, die empfohlene Tagesdosis von 1,5 mg Retinol durch Milchprodukte, Karotten, Aprikosen, Paprika oder Fisch öl aufzunehmen.

Die B-Vitamine geben Kraft

Vor allem die Vitamine B3, B5 und B6 stärken Haut und Haare. Sie regulieren aber auch die Talgproduktion und steuern wichtige Stoffwechselvorgänge in den Haarwurzeln. Zudem sorgen sie für eine gesunde Kopfhaut und beugen Entzündungen vor.

Wertvolle Lieferanten für die B-Vitamine sind unter anderem Hefe, Fleisch und Eigelb, aber auch Nüsse, Hülsenfrüchte und Weizenkeime.

Vitamin C unterstützt

Das Universalvitamin spielt auch beim gesunden Haarwuchs eine wichtige Rolle, indem es den Haarbaustein Eisen zu den Haarwurzeln bringt. Gleichzeitig stärkt es die Zellen im Haarschaft.

Zitrusfrüchte und Kohlgemüse sind auch im Winter wichtige Vitamin-C-Spender.

Vitamin H verleiht Glanz

Das Vitamin H, auch Biotin genannt, gibt Spliss keine Chance. Es sorgt zum Beispiel dafür, dass sich die Zellen am Haarschaft eng zusammenschließen und bringt das Haar zum Glänzen.

Das Biotin stärkt aber auch Haut und Haare und hält sie geschmeidig. Gleichzeitig verhindert es Entzündungen an den Haarwurzeln.

Eine Aufnahme von viel Vitamin H durch Fleisch, Eigelb, Milch, Vollkornprodukte oder Nüsse ist daher wichtig.

Haar Vitamine für gesunden Wachstum

Ein vermindertes Haarwachstum oder Haarausfall ist weder ein reines Männerproblem, noch in jedem Fall erblich bedingt.

Stimmt die Ernährung nicht oder machen dem Körper schlechte Angewohnheiten zu schaffen, leiden Kopfhaut und Wurzeln schnell.

Den Speiseplan um spezielle Vitamine zu bereichern, kann das Wachstum hingegen wieder in gesunde Bahnen lenken und sogar die Lebensdauer jedes Haars verlängern. Doch auf welche Vitalstoffe kommt es dabei an?

Das Haarwachstum mit Vitaminen anregen – Welche Vitalstoffe helfen?

Mangelt es dem Körper an speziellen Vitalstoffen, wird das Haarwachstum verlangsamt. Denn zum einen fehlen die Stoffe zur Bildung, zum anderen ist oft die Durchblutung der Kopfhaut empfindlich eingeschränkt.

Die Folgen sind nicht nur seltenere Friseurbesuche. Weil neue Haare nur in geringem Maße nachwachsen, alte aber nach wie vor ausgehen, wird das Kopfhaar licht. Vitamine spielen hierbei also eine entscheidende Rolle.

Vor allem die folgenden Vitalstoffe sind wichtig:

Die genannten Vitamine sind an der Regeneration von Geweben beteiligt, spielen eine Rolle bei der Durchblutung und machen freie Radikale unschädlich. Allerdings schaffen sie das nicht im Alleingang, sondern oft nur in Verbindung mit anderen Vitalstoffen.

Gerade B Vitamine sollten daher im Komplex eingesetzt werden, um einen positiven Effekt auf das Haarwachstum zu haben. Nahrungszusätze sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit, Mangelzustände zu beseitigen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Nahrung, Ergänzung oder Shampoo?

Eben weil Vitamine besser im Komplex wirken und auch auf andere Nähr- und Mineralstoffe angewiesen sind, ist eine ausgewogene Ernährung entscheidend.

Nicht nur für das gesunde Haarwachstum ist es daher wichtig, viel frisches Obst und Gemüse, Nüsse, Hefe und Getreide auf den Speiseplan zu setzen. Tierische Produkte in Maßen dürfen ebenfalls dazu gehören.

Hochwertige Ergänzungsmittel sollten hingegen eben das sein: Eine Ergänzung – kein Ersatz. Zusätzlich zu Tabletten, Pulver und Co. sind vitaminreiche Shampoos, Spülungen und Tinkturen sinnvoll, da sie ganz gezielt auf der Kopfhaut zum Einsatz kommen.

Wie können Haar Vitamine bei Ausfall helfen?

Ist das Haarwachstum gestört, sind nicht in jedem Fall fehlende Vitamine verantwortlich. Dementsprechend begrenzt kann ihre Wirkung sein.

Häufig sind die folgenden Faktoren an der Wurzel des Problems:

 

  • Eiweißmangel
  • übermäßiger Alkoholkonsum
  • Nikotin
  • Erbliche Veranlagung
  • Hormonschwankungen
  • dauerhaft zu geringe Wasseraufnahme
  • Alter
  • Stress
  • übermäßige Verletzung oder Belastung der Kopfhaut durch Kratzen und Stylingprodukte
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Eine ärztliche Abklärung der Ursache und allgemein gesunde Lebensweise sind also essenziell für gesundes und kräftiges Haarwachstum.