Vitamine und Nährstoffe im Hornhecht

Fisch zählt schon seit mehreren Jahrtausenden zur Ernährung des Menschen. Fische sind nämlich meist durchaus gesund und können vom Magen leicht verdaut werden. Ebenso der Hornhecht. Doch enthält der Fisch viele Gräten, die vorm Essen des Fisches entfernt werden sollten, damit Komplikationen vermieden werden. Er verfügt über einen sehr schlanken Aufbau und wird bis zu 90 Zentimeter lang.

Vitamine Hornhecht Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Hornhecht.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)111 kcal
Energie (Kilojoule)464 kJ
Fett2.701 mg
Eiweiß (Protein)21.399 mg
Salz140 mg
Mineralstoffe1.062 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent7 μg
Vitamin A - Retinol7 μg
Vitamin D - Calciferole3,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent1.700 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol1.700 μg
Vitamin B1 - Thiamin12 μg
Vitamin B2 - Riboflavin85 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure8.500 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent11.133 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure240 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin900 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure1 μg
Vitamin B12 - Cobalamin2,7 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)111 kcal
Energie (Kilojoule)464 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)111 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)464 kJ
Wasser74.838 mg
Eiweiß (Protein)21.399 mg
Fett2.701 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.062 mg
Natrium55 mg
Kalium298 mg
Calcium25 mg
Magnesium25 mg
Phosphor251 mg
Schwefel200 mg
Chlorid100 mg
Eisen400 μg
Zink580 μg
Kupfer420 μg
Mangan30 μg
Fluorid80 μg
Iodid20,0 μg
Isoleucin901 mg
Leucin2.320 mg
Lysin2.118 mg
Methionin631 mg
Cystein225 mg
Phenylalanin810 mg
Tyrosin676 mg
Threonin946 mg
Tryptophan158 mg
Valin923 mg
Arginin1.442 mg
Histidin338 mg
Essentielle Aminosäuren11.488 mg
Alanin1.486 mg
Asparaginsäure1.824 mg
Glutaminsäure4.505 mg
Glycin608 mg
Prolin631 mg
Serin856 mg
Nichtessentielle Aminosäuren9.910 mg
Harnsäure140 mg
Purin47 mg
Dodecansäure/Laurinsäure2 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure76 mg
Pentadecansäure11 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure304 mg
Heptadecansäure53 mg
Octadecansäure/Stearinsäure57 mg
Gesättigte Fettsäuren503 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure265 mg
Octadecensäure/Ölsäure246 mg
Eicosensäure51 mg
Decosensäure/Erucasäure38 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren600 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure113 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure113 mg
Eicosadiensäure2 mg
Eicosatriensäure2 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure95 mg
Eicosapentaensäure142 mg
Docosapentaensäure26 mg
Docosahexaensäure295 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren788 mg
Langkettige Fettsäuren1.891 mg
Omega-3-Fettsäuren576 mg
Omega-6-Fettsäuren212 mg
Glycerin und Lipoide810 mg
Cholesterin82 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Hornhecht – Vitamine und Nährstoffe

Im Allgemeinen sind Hechte sehr nahrhaft. Sie verfügen nämlich über verschiedene Mineralien sowie Vitamine, die der menschliche Körper aufnehmen kann. Unter anderem sind das:

  • Die Gräten dieses Fisches sind grünlich gefärbt. Daher wird der Fisch auch Grünknochen genannt.

Hornhecht – Verwendung und Zubereitungsmöglichkeiten

Der Fisch wird meistens in Aspik eingelegt. Zudem kann er heiß geräuchert werden, womit der Fisch einen rauchigen Geschmack bekommt. Wenn der Fisch in Stückchen geschnitten wird, kann er sehr gut zum Braten verwendet werden. Die kleineren Exemplare werden meist geschmort. Zudem eignen sich die Beilagen Bratkartoffeln, Soße sowie eingelegtes Gemüse am besten bei diesem Fisch.

Hornhecht – Verbreitung und Vorkommen

Der Grünknochen ist sehr weit verbreitet. Überwiegend kommt er jedoch im Nordatlantik von Island über Norwegen bis hin zur Nord- sowie Ostsee vor. An den Küsten des Mittel- sowie Schwarzen Meeres kommt der Fisch ebenfalls vor. Ist er jedoch in südlichen Gegenden eher seltener. Sie schwimmen meist in mehreren Schwärmen dicht an der Meeresoberfläche.

  • Die Fischart kann auch sehr weit aus dem Wasser springen. Daher wird er auch gerne mit dem fliegenden Fisch verwechselt.

Quellen

Strehlow, Jörg: Fischküche für Angler
Kosmos: Der Kosmos Tierführer – 1000 Arten und über 1200 Abbildungen
Wilhelmsen, Ute: Was lebt an Strand und Küste? 142 Arten einfach bestimmen
Gehrmann, Sven: Die Fauna der Nordsee – Niedere Tiere & Wirbeltiere
Teubner: Food – Die ganze Welt der Lebensmittel


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant