Lebensmittel mit Biotin - Informationen und Wirkweise

biotin lebensmittel

Biotin Lebensmittel – Die wichtigsten Fakten

  • Biotin ist ein Vitamin der B-Gruppe und auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt.
  • Viele Lebensmittel enthalten es, jedoch meist nur in geringen Mengen.
  • Es erfüllt Funktionen bei vielen Stoffwechselprozessen im Körper.
  • Mangelerscheinungen sind selten und oft auf Vorerkrankungen zurückzuführen.
  • Ein Mangel kann sich durch Erscheinungen an Haut, Haare und Fingernägeln äußern.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Biotin - was ist das?

Biotin gehört zu den Vitaminen, welche vom Körper über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Zwar wird im Dickdarm durch chemische Vorgänge in der Darmflora auch Biotin hergestellt, dieses spielt jedoch keine relevante Rolle bei der Versorgung des Körpers.

Chemisch betrachtet handelt es sich bei Biotin um ein CoEnzym, welches am Zellstoffwechsel beteiligt ist. Es übernimmt Funktionen bei der chemischen Bildung von Fettsäuren und Proteinen, außerdem bei der Umwandlung von Nährstoffen in verwertbaren Zucker (Gluconeogenese).

Es ist in sehr vielen Lebensmitteln enthalten, die Aufnahme ist jedoch abhängig von der biologischen Verwertbarkeit. Mangelerscheinungen sind trotzdem relativ selten und meist durch eine Vorerkrankung bedingt.

Biotin Lebensmittel - Übersicht

Biotin Lebensmittel gibt es sehr viele, folgende Auflistung beinhaltet einen kurzen Überblick:

Aktuelle Produkte

TablettenBiotin Haarwuchs Vitamine 10.000mcg
KapselnBiotin für Haut-Haare-Nägel
HaarkurAbtei Haar Vital Intensiv Kur

Biotin Lebensmittel - Bioverfügbarkeit des Vitamins

Der Gesamtgehalt an Biotin in einem Lebensmittel ist jedoch oft nebensächlich, denn in einigen Fällen kann der Körper es gar nicht oder nur in geringen Mengen verwerten.

Dies wird dadurch begründet, daß es chemisch in gebundener Form vorliegt, meist gekoppelt an bestimmte Proteine. Aber auch in freier Form kann es in bestimmten Lebensmitteln vorhanden sein.

Je nach Verfügbarkeit und Verwertbarkeit können so Lebensmittel zwar viel Biotin enthalten, aber in nutzloser Form. Studien haben ergeben, daß zum Beispiel das Biotin in Rübensamen zu 62% verwertet werden kann. Jenes aus Weizen lediglich zu 5%.

Biotin Lebensmittel - Wozu werden sie gebraucht?

Biotin dient als Faktor bei Carboxylierungsreaktionen wichtiger Enzyme. Diese sind wiederum für die Herstellung von Fettsäuren und Verwertung wichtiger Aminosäuren notwendig. Auch übernehmen diese Enzyme wichtige Aufgaben bei der Herstellung und Umwandlung von Glucose (Gluconeogenese).

Eine direkte Wirkung üben Biotin Lebensmittel auf die Haarwurzeln aus. Hier stimuliert es die Stoffwechselvorgänge. Auch trägt es zur Bildung neuer Haut- und Nagelzellen bei.

Ein Mangel äußert sich daher oft durch Erscheinungen an Haut, Haaren und vor allem Fingernägeln:

  • Haarausfall
  • trockene Hautstellen
  • schuppige und rissige Haut
  • entzündete Hautstellen
  • Pigmentstörungen (fleckige Hautstellen)
  • brüchige Fingernägel
  • Die Symptome bei Biotinmangel können auch durch andere Ursachen bedingt sein! Diese sollten vor Einnahme von Präparaten ausgeschlossen werden.

Biotin Lebensmittel - Häufig gestellte Fragen

Es ist ein Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine.

Es gibt sehr viele Biotin Lebensmittel, jedoch kann es nicht immer vollständig vom Körper verwertet werden.

Trockene und schuppige Haut, Haarausfall und brüchige Fingernägel können einen Hinweis auf einen Mangel darstellen.

Sehr selten. Biotin kann vom Körper sehr gut verarbeitet werden. Eine Überdosierung ist kaum möglich, da überschüssiges Biotin über den Urin ausgeschieden werden kann.


Quellen

Biesalski, Konrad: Vitamine
Ernährung in Prävention und Therapie: Biotin
Niestroj, Irmgard: Praxis der Orthomolekularen Medizin: Biotin
Biesalski, Konrad / Grimm, Peter: Taschenatlas Ernährung: Biotin

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant