Kaseinunverträglichkeit Ernährung - Informationen und Tipps

kaseinunvertraeglichkeit-ernaehrung

Kaseinunverträglichkeit Ernährung - Die wichtigsten Fakten

  • Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zur Linderung der Kaseinunverträglichkeit Symptome.
  • Werden die Allergene nicht verzehrt, tritt auch keine Unverträglichkeit beziehungsweise allergische Abwehrreaktion des Immunsystems auf.
  • Kasein findet sich in allen tierischen Milchprodukten (beispielsweise Milch, Joghurt, Sahne, Käse) und auch in Wurstwaren.
  • Der Verzicht auf tierische Milchprodukte führt daher zu einer schnellen und zuverlässigen Linderung der Symptome.

Kaseinunverträglichkeit Ernährung - Alternative Produkte

Bei einer Unverträglichkeit sollte eine komplett milchproduktfreie Diät eingehalten werden. Milchprodukte im Allgemeinen sind bei einer Kaseinunverträglichkeit die Gefahrenquelle, die unbedingt vermieden werden wollte.

Es kann stattdessen auf

zurückgriffen werden.

  • Die Kaseinunverträglichkeit muss deutlich von einer Laktoseintoleranz unterschieden werden. Laktosefreie Lebensmittel kommen bei einer Kaseinunverträglichkeit nicht in Betracht, da diese zwar keinen Milchzucker (Laktose) enthalten, aber dennoch Milcheiweiß (Kasein).

Ausprobieren sollte der Betroffene, ob Sahne und Butter verzehrt werden können. Diese Lebensmittel haben einen sehr geringen Milcheiweißanteil und sind daher besser verträglich. Da häufig Kleinkinder an dieser Form der Unverträglichkeit leiden, sollten gezielte Lebensmittelprovokationen nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, um einen eventuell auftretenden anaphylaktischen Schock sofort behandeln zu können.

Kaseinunverträglichkeit Ernährung - Nährstoffe aus Pflanzen nutzen

Um einen Ausgleich der Nährstoffe bei einer Kaseinunverträglichkeit Ernährung zu erreichen, die durch den Milchverzicht auftreten können, sollten - bezogen auf das fehlende Kalzium - Spinat und Brokkoli verzehrt werden. Diese sind für den Körper eine reichhaltige Kalziumquelle.

Nach Absprache mit dem Arzt sind auch zusätzliche Kalziumtabletten zur Ergänzung möglich.

  • Tierisches Eiweiß ist nicht zu verwechseln mit pflanzlichem Eiweiß. Besonders in Hülsenfrüchten, Kartoffeln aber auch in Fleisch stecken wertvolle Eiweiße. Liegt keine Unverträglichkeit / Allergie vor, kann der Proteinbedarf mithilfe dieser Nahrungsmittel relativ einfach abgedeckt werde.

Kaseinunverträglichkeit Ernährung - Gefahrenquellen

Kasein kommt abgesehen von der puren Milch auch in aus der Milch hergestellten Produkten vor. Beispielsweise in Eis, Pudding oder Schokolade ist das Milcheiweiß vorhanden.

Bei bestimmten auf den ersten Blick unscheinbaren Lebensmitteln sollten Betroffene besonders Acht geben: Wurstwaren sind ein gutes Beispiel für das Vorkommen des Milcheiweißes in einem "untypischen" Nahrungsmittel.

Betroffene lernen jedoch mit der Zeit zu unterscheiden, welche Lebensmittel zum Verzehr geeignet sind und welche die unschönen Symptome auslösen. Da Kleinkinder mit dieser Form der Unverträglichkeit / Allergie aufwachsen, bildet sich häufig schon früh ein eigenes Gespür für bestimmte Gefahrenquellen aus.


Quellen

Schumacher, Peter: Biophysikalische Therapie der Allergien: erweiterte Bioresonanztherapie
Friese / Hettgen: Chemie im Haushalt
Sutermeister, Edwin / Brühl, Ernst: Das Kasein: Chemie und technische Verwertung
Schneider, Anuba: Das Große Lexikon der Nahrungsmittel & Unverträglichkeiten
Hart, Edwin Bret: A Simple Test for Casein in Milk and Its Relation to the Dairy Industry
Paas, Doris: Das Laktose-Intoleranz Buch: alles, was Sie über die Milchzuckerunverträglichkeit wissen möchten


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant