Laktoseintoleranz - Ursachen und Wirkung

laktoseintoleranz-ursachen

Laktoseintoleranz Ursachen - Die wichtigsten Fakten

Laktoseintoleranz Ursachen - Was bedeutet Enzymmangel?

Liegt eine Laktoseintoleranz vor, wird das Enzym Laktase in nicht ausreichenden Mengen produziert. Es herrscht ein Enzymmangel im Körper des Betroffenen.

Das Enzym Laktase spaltet den Milchzucker auf. Bei diesem Vorgang wird Laktose (ein Disaccharid also Zweifachzucker) in Einfachzucker (Galaktose und Glukose) gespalten. Die Folge ist eine nicht genügend wirksame Spaltung des mit der Nahrung zugeführten Milchzuckers.

Das Enzym ist vorhanden in roher Milch und im Darm.

  • Menschen, die an einem Enzymmangel leiden, können keine oder nicht genügend der Enzyme im Darm bilden. Dies ist jedoch notwendig um eine wirksame Spaltung des mit der Nahrung zugeführten Milchzuckers Laktose herbeizuführen.

Was bewirkt der Enzymmangel im Körper?

Der Enzymmangel kann zu einer Vielzahl von Beschwerden führen. Häufige Laktoseintoleranz Symptome sind Störungen des Magen-Darm-Trakts wie beispielsweise Durchfall, Krämpfe im Darm, Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit. Selten leiden die Betroffenen auch an Erbrechen und Müdigkeit oder Aufstoßen.

Verzichtet man auf laktosehaltige Lebensmittel, zeigt sich schon nach wenigen Tagen eine Verminderung der Symptome.

Die Laktose ist nicht mehr im Darm und somit sollten schon nach wenigen Tagen die leidvollen Auswirkungen des Enzymmangels abgeklungen oder sogar ganz verschwunden sein.


Quellen

FOCUS Online: Laktoseintoleranz: Nahrungsmittelunverträglichkeit
Miller, Winfried: Quelle des Lebens: Enzyme: Wie sie wirken und helfen
Paas, Doris: Das Laktose-Intoleranz Buch: alles, was Sie über die Milchzuckerunverträglichkeit wissen möchten
Schleip, Thilo: Laktose-Intoleranz: wenn Milchzucker krank macht: die besten Methoden zur Diagnose
Paas, Doris: Das Laktose-Intoleranz Buch: alles, was Sie über die Milchzuckerunverträglichkeit wissen möchten
Schleip, Thilo: Laktose-Intoleranz: wenn Milchzucker krank macht


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant