vitamin e muskelaufbau

Vitamin E ist nicht nur bei der Damenwelt wegen seines positiven Einflusses auf Haut und Haare beliebt, sondern wird auch von Sportlern mit Begeisterung eingenommen.

Der Grund: Das Vitamin ist an vielen Prozessen beteiligt, die den Muskelaufbau und das Wachstum beeinflussen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Einfluss von Vitamin E auf den Muskelaufbau

Zu sagen, Vitamin E baut Muskeln auf, ist falsch. Die richtige Formulierung ist: Das Vitamin ist an zahlreichen Prozessen beteiligt, die wiederum den Muskelaufbau beeinflussen.

Zu diesen Prozessen gehören unter anderem die Eiweißsynthese und der Eiweißaufbau im menschlichen Körper. Auch die Energiegewinnung und Leistungssteigerung wird maßgeblich durch Vitamin E beeinflusst, was sich wiederum positiv auf den Muskelaufbau auswirkt.

Auch die Tatsache, dass Vitamin E neben den Vitaminen A und C zu den Antioxidantien gehört und an der Entgiftung des Körpers beteiligt ist, trägt dazu bei, dass der Nährstoff gern von Sportlern eingenommen wird. Das Vitamin macht freie Radikale, aggressive Verbindungen im Körper, unschädlich. Die freien Radikale entstehen unter anderem durch Stress, Alkohol- und Nikotinkonsum.

Aktuelle Produkte

KapselnVitamin E 600 N 30 Stück
ÖlNatürliches Vitamin E Öl 60ml
SoftgelsVitamin E 400 I.E. 90 Softgels

Perfekte Lieferanten: Öle, Nüsse und Samen

Der menschliche Körper ist auf die Einnahme des Vitamins durch die Nahrung angewiesen, da er es nicht selbst produzieren kann. Um Mangelerscheinungen entgegenzuwirken, eignen sich vor allem verschiedene Öle, Nüsse, Samen und Kerne:

Muskelabbau durch Mangel

Erhält der Körper nicht ausreichend Vitamin E, stellen sich verschiedene Mangelerscheinungen ein. Zu diesen gehören unter anderem:

Das bedeutet: Vitamin E ist zwar nicht für den Muskelaufbau verantwortlich, ein Mangel kann jedoch zum Abbau der Muskelmasse führen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant